Tankstellen | von Rabea am 24. Februar 2020

Safety First - Brandschutzschulung bei Q1

Unter dem Motto „Safety First“ fand in der vergangenen Woche die jährliche Brandschutzschulung bei Q1 statt. Mitarbeiter aus der Zentrale sowie Kollegen aus der Q1 VfL-Fan-Tankstelle und der Q1 Tankstelle am Kurt-Schumacher-Damm 31 versammelten sich dazu auf dem Hof unserer Unternehmenszentrale. Die Schulung begann mit einem Theorieteil. Ein Mitarbeiter der Wartungsfirma Total Feuerschutz GmbH erklärte uns Wissenswertes über Feuerlöscher und ihre Löschwirkung.

Brandschutzschulung

Wie lösche ich richtig?

An erster Stelle steht immer der Eigenschutz. Wenn das Feuer bereits zu groß ist, sind Kollegen zu warnen und die Brandschutzordnung zu befolgen. Viele Entstehungsbrände sind jedoch, werden sie frühzeitig erkannt, gut zu bekämpfen.

Feuer benötigt drei Komponenten, um entstehen zu können: einen Brennstoff, Wärme und Sauerstoff. Um den Brand zu stoppen, muss eine dieser Brandquellen entzogen werden. Dies geschieht mithilfe der passenden Feuerlöscher. Beachtet werden muss, dass nicht die Flamme, sondern der Brandherd angegriffen wird. Am besten ist es, mehrere Löscher gleichzeitig einzusetzen anstatt nacheinander. So wird die Löschwirkung verstärkt. Wichtig ist zudem, das Feuer mit der Windrichtung zu bekämpfen. Nach erfolgreicher Brandbekämpfung ist der Brandherd abzusichern und zu beobachten, um eine Rückzündung auszuschließen. Ganz wichtig: Im Anschluss die Löscher wieder neu befüllen und warten lassen.

 

Brände an Tankstellen

Kraftstoffe sind nicht nur feuer- und explosionsgefährlich, sondern auch giftig. Da an der Tankstelle i. d. R. das Prinzip der Selbstbedienung gilt und somit ungeschulte Kunden mit den Gefahrenstoffen hantieren, sind die Zapfpistolen entsprechend gut abgesichert und werden sicherheitstechnisch immer weiter optimiert. Der TÜV lässt Tankstellen regelmäßig von Sachverständigen daraufhin überprüfen, ob alle Vorgaben zum Brand- und Explosionschutz, zur Wassergefährdung und zum Immissionsschutz eingehalten werden. 

Brände an Tankstellen

Explodierende Tankstellen und Autos wie im Film sind mit Pyrotechnik hinterlegt und haben mit der Realität nichts zu tun. Damit ein Treibstofftank überhaupt explodieren kann, bräuchte es das richtige Mischverhältnis zwischen leicht entzündlichen Gasen und Umgebungsluft. Sollte dennoch der Ernstfall eintreten, sind die Tanksäulen mit einer Sicherheitsabschaltung versehen.

 

Feuerlöscher und ihre Besonderheiten

Es gibt unterschiedliche Löscher, die für verschiedene Brände zu verwenden sind. Der Kohlenstoffdioxidlöscher löscht beispielweise, indem er den für den Brand notwendigen Sauerstoff verdrängt. Draußen ist er daher nahezu wirkungslos. In geschlossenen Räumen kann er hingegen seine volle Wirkung entfalten. Es ist aber Vorsicht geboten, denn er verdrängt auch die Atemluft. Daher niemals die Tür schließen und mit dem Löschen beginnen, sondern das CO2 durch den leicht geöffneten Türspalt leiten. Besonders für Brände in Serverräumen ist dieser Löscher gut geeignet, da die vorhandene Technik keinen Schaden durch das Löschmittel nimmt.

Feuerlöscher

Auf die Plätze fertig, löscht!

Nach der Theorieeinheit konnte das Gelernte dann auch in der Praxis ausprobiert werden. Mit Übungslöschern durften wir den Ernstfall üben. Feuerlöscher schnappen, Sicherungsstift ziehen, roten Schlagknopf kräftig drücken, Ventil öffnen: Auf die Plätze fertig, löscht! Jeder musste ran und unter dem strengen Blick des Schulungsleiters sein Können beweisen. Sebastian, Leiter Digitalgeschäft, durfte sogar den Kohlenstoffdioxidlöscher testen, um für den Ernstfall im Serverraum gewappnet zu sein. Hier gilt besondere Vorsicht! Das austretende CO2 kann bis zu -72 Grad Celsius betragen und Kälteverbrennungen hervorrufen. 

Abschließend können wir nun von unserem Sicherheitsbeauftragten als Brandschutz- und Evakuierungshelfer eingesetzt werden. Viel wichtiger jedoch: Durch die aktive Übung konnten wir Hemmungen ablegen und sind für den Ernstfall gewappnet.

 

Rabea

Rabea studiert BWL und Management an der Hochschule Osnabrück. Ihre übrige Energie investiert sie in ihre Werkstudententätigkeit bei Q1 im Bereich Bau & Instandhaltung.