Unternehmen | von Alina am 19. August 2020

Besuch vom Oberbürgermeister

Vergangenen Montag durften wir hohen Besuch in unserer Unternehmenszentrale empfangen. Wolfgang Griesert, Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück, kündigte sich an, um sich im Rahmen seiner regelmäßigen Unternehmensbesuche ein Bild von unserem Unternehmen und aktuellen Themen zu machen. Begleitet wurde das Treffen von der Wirtschaftsförderung Osnabrück.

Nachdem alle am Empfang zusammentrafen und sich mit ausreichend Corona-Abstand einander vorstellten, überreichte Wolfgang Griesert ein Präsent für die Unternehmenszentrale.

Bilderrahmen

Im Anschluss führten wir unsere Gäste in den Julius, den Besprechungsraum mit Dachterrasse und Blick auf das Tanklager.


Wachstumsstärke und Innovationsgeist

Frederick Beckmann, Q1 Vorstand, gab einen kurzen Einblick in die inzwischen 122-jährige Firmengeschichte und stellte das heutige Unternehmen vor: 310 Mitarbeiter, 610 Millionen Euro Umsatz im Geschäftsjahr 2018/2019 und ein Tankstellennetz mit 229 Standorten. Neun Standorte sind diesen Monat neu hinzugekommen und zeigen unsere Wachstumsstärke. Das beeindruckte auch den Oberbürgermeister.

Hinter Q1 stecken aber nicht nur Tankstellen mit ausgefeilten Shop- und Bistroangeboten und modernen Waschanlagen: Unsere Schmierstoffe sorgen bei Geschäfts- und Privatkunden für einen reibungslosen Ablauf, der noch junge Geschäftsbereich Strom und Gas bekommt Auftrieb. Innovationsgeist zeigt unser Fachbereich IT, der mit dem Fuel Price Analyzer, einem Tool zur Analyse von Kraftstoffpreisen und der Bezahl-App zahlz eigene digitale Produkte für die Branche entwickelt hat.


Das Tanklager

Nach der kurzen Unternehmensvorstellung folgte auf der Dachterrasse ein offener und informativer Austausch über die Mobilität der Zukunft und nachhaltige Energien – im Hintergrund das alte Tanklager. Trotz großen Schritten in Richtung Klimaneutralität wird unser Tanklager noch lange eine große Bedeutung für die Region Osnabrück tragen. Rund zwei Drittel des benötigten Heizöls und Diesels werden hierdurch abgedeckt. 

Die moderne Unternehmenszentrale wirkt neben den Tanks wie ein Kontrast und doch verbindet sich alles: Tradition und Innovation.

Dachterrasse

Der Hafencampus

Innovativ ist auch das Konzept Hafencampus, mit welchem wir jungen Startups die Gründung erleichtern wollen. Dazu stehen modern ausgestattete Büros und Besprechungsräume zur Verfügung, sobald unser Geschäftsbetrieb weniger durch die Corona-Pandemie gestört ist. Das Vorhaben stieß auch bei Wolfgang Griesert auf Begeisterung. Er lobte die Förderung junger Talente am Standort Osnabrück.

Wir danken herzlich für den Besuch und freuen uns auf die nächsten Begegnungen.

 

Alina

Alina entlädt ihre kreative Energie in den Bereichen Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Sie recherchiert, schreibt und fotografiert rund um die Uhr. Nebenbei studiert Alina Betriebswirtschaftslehre.