Energie die bewegt

Unsere Kraftstoffe

An moderne Kraftstoffe werden hohe Anforderungen gestellt. Sie sollten sauber arbeiten, anpassungsfähig sollten sie sein und für eine optimale Energieausbeute vorbereitet. Wir bieten den modernen und leistungsstarken Motoren ebenso leistungsstarke Kraftstoffe für jeden Anspruch und für jede Anforderung.

Mit unserem professionellen Angebot an Hochleistungs-Produkten sind wir Ihr verlässlicher Partner für komfortable Mobilität. Für einen guten Start und Ihre gute Fahrt.

Transparente Kraftstoffpreise

Transparenz unseren Kunden gegenüber liegt uns als mittelständischem Mineralölunternehmen besonders am Herzen. Gerade, wenn es um Kraftstoffpreise geht. Diese können Sie ganz bequem von zu Hause aus abfragen. Geben Sie einfach im Tankstellenfinder Ihren gewünschten Ort ein und wählen Sie Ihre Tankstelle aus, schon füllt sich der Preismast auf der rechten Seite mit den aktuellen Zahlen.

Unsere Klassiker: Benzin & Diesel

  • Benzin

    Benzine sind chemisch gesehen Kohlenwasserstoffe des Rohöls, die zwischen 35 und 210 Grad Celsius sieden. Im Sprachgebrauch hat sich Benzin als übliche Bezeichnung für Ottokraftstoff durchgesetzt, der aus Rohöl destilliert und veredelt wird. Bei uns in Deutschland wird seit 1997 ausschließlich bleifreies Benzin angeboten, derzeit in den Sorten Super, Super E10 und Super Plus.

    Die wichtigsten Eigenschaften sind der hohe Energiegehalt, die gute Vergasbarkeit, die geringe Rückstandsbildung und die Klopffestigkeit, welche durch die Oktanzahl ausgedrückt wird (Norm DIN EN 228). Die Klopffestigkeit verhindert, dass das Benzin im Zylinder zu früh zündet, was den Motor schädigen würde. Superbenzin und Super E10 müssen eine Oktanzahl von mindestens 95 und Super Plus eine Oktanzahl von mindestens 98 aufweisen. Super ist ein unverbleiter, schwefelfreier Kraftstoff entsprechend der DIN EN 228 für die Verwendung von Ottomotoren. Die Oktanzahl liegt bei mindestens 95. Es wird maximal 5 % Bioethanol zugesetzt.

  • Diesel

    Dieselkraftstoff wird aus Rohöl gewonnen und ist ebenso wie Benzin ein Gemisch aus verschiedenen Kohlenwasserstoffen. Diesel hat im Vergleich zu Benzin einen höheren Siedebereich und ist weniger leicht entflammbar. Ebenso wie leichtes Heizöl gehört Diesel zu den sogenannten Mitteldestillaten. Bis Mitte der neunziger Jahre waren beide Produkte nahezu identisch, weshalb Heizöl wegen der geringeren Besteuerung eingefärbt wurde. 

    Mittlerweile sind die Qualitätsunterschiede größer geworden. Der Schwefelgehalt des Dieselkraftstoffs wurde seit dem Jahr 2000 zunehmend limitiert. Die bei der Dieselverbrennung entstehenden Russpartikel werden von modernen Autos größtenteils in speziellen Filtern zurückgehalten.

Unser Qualitätsstoff: Diesel premium

  • Diesel premium

    Diesel premium ist eine neue Kraftstoffqualität, die speziell für anspruchsvolle Autofahrer entwickelt wurde. Diesel premium überzeugt in dreifacher Hinsicht: Der beste Diesel von Q1 bietet optimalen Schutz für Motor, Umwelt und Geldbeutel.

    Mit seinem optimierten Sprühbild gewährleistet Diesel premium eine besonders saubere Verbrennung. Düsen, Kraftstoffsystem und Brennraum bleiben frei von schädlichen Ablagerungen. Der gegenüber herkömmlichem Diesel-Kraftstoff verbesserte Korrosionsschutz schont zudem den Motor, was sich langfristig mit einer höheren Laufleistung bemerkbar macht. Aber auch kurzfristig zahlt sich Diesel premium aus: Die hohe Cetanzahl führt zu einer erhöhten Zündwilligkeit und einem verbesserten Kaltstartverhalten. Die damit einhergehende Verbrauchssenkung entlastet den Geldbeutel wie auch die Umwelt.

    Das neue Diesel premium ist für alle Dieselmotoren geeignet.

Unsere Power-Kraftstoffe: Super, Super Plus und Super E10

  • Super

    Super ist ein unverbleiter, schwefelfreier Kraftstoff entsprechend der DIN EN 228 für die Verwendung von Ottomotoren. Die Oktanzahl liegt bei mindestens 95. Es wird maximal 5 % Bioethanol zugesetzt.

  • Super Plus

    Super Plus ist ein unverbleiter, schwefelfreier Kraftstoff entsprechend der DIN EN 228 für die Verwendung in allen Ottomotoren. Das besondere Kennzeichen gegenüber handelsüblichen Euro-Superkraftstoffen ist die erhöhte Oktanzahl von mindestens 98. Es wird maximal 5 % Bioethanol zugesetzt. Auf Grund des niedrigen Schwefelgehalts und der sauberen Verbrennung ist Super Plus weniger umweltbelastend.

  • Mehr Bio im Benzin: Super E10

    Seit 2007 wird durch das Biokraftstoffquotengesetz den fossilen Kraftstoffen ein steigender Anteil an Biokraftstoffen beigemischt. Da der verpflichtende Anteil der Biokraftstoffe kontinuierlich erhöht wurde, enthält Super-Kraftstoff seit Anfang 2011 bis zu 10 % Bioethanol. Dieser Kraftstoff wird bei Q1 als Super E10 ausgezeichnet. Das „E“ steht für Ethanol und die Zahl „10“ gibt an, dass das Benzin bis zu 10 % Ethanol enthalten kann. Bei dem im Benzin enthaltenen Ethanol handelt es sich um Bioethanol. Dieser Biokraftstoff wird aus Pflanzen gewonnen, die umweltverträglich angebaut werden. Bei Super E10 handelt es sich um einen unverbleiten, schwefelfreien Kraftstoff entsprechend der Norm E DIN 51626-1 für die Verwendung in Ottomotoren.

    Laut Bundesministerium für Verbraucherschutz vertragen 90 % aller mit Ottokraftstoff betriebenen PKW den Kraftstoff Super E10. Vergewissern Sie sich vor dem ersten Betanken mit E10 beim Hersteller Ihres Fahrzeugs, ob Ihr Fahrzeug für E10 geeignet ist. Die Automobilhersteller haben Telefon-Hotlines zur möglichen Information eingerichtet. Diese Hotlinenummern können Sie hier einsehen.

    Die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) hat in Zusammenarbeit mit dem Verband der internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDA) eine entsprechende Information erstellt. Diese Übersicht finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Umwelt und der DAT unter www.dat.de/e10

    Sollte Ihr Fahrzeug kein E10 vertragen, tanken Sie bitte Super oder Super Plus. Diese Kraftstoffe sind für alle Fahrzeuge mit Ottomotoren unbedenklich.

Unsere Alternativen: Autogas & Erdgas

  • Autogas (LPG)

    Autogas und Flüssiggas sind attraktive Alternativen zu herkömmlichen Kraftstoffen. Flüssiggas ist eine der saubersten Energieformen. Es entsteht bei der Produktion von Kraftstoffen und Heizöl in Raffinerien sowie bei der Förderung von Rohöl.

    Autogas ist ein Flüssiggas. Als Flüssiggas werden die unter Druck verflüssigten Gase Propan und Butan und deren Gemische bezeichnet. Diese können in entsprechend modifizierten Motoren verbrannt werden. Autogas ist bei Umgebungstemperatur gasförmig. Bei Raumtemperatur und unter relativ geringem Druck verflüssigt es sich. Beim Übergang von der gasförmigen in die flüssige Phase verringert sich das Volumen um das 260-Fache.

    Autogas ist außerhalb von Deutschland unter der Bezeichnung LPG (Liquified Petroleum Gas) bekannt. Es zeichnet sich durch einen relativ hohen Energiegehalt sowie eine schadstoffarme Verbrennung aus.

  • Erdgas

    Erdgas (CNG) ist die Sammelbezeichnung für brennbare, überwiegend aus Methan bestehende Naturgase, deren weitere Bestandteile zum Beispiel Ethan, Propan, Stickstoff, Kohlendioxid oder Schwefelwasserstoff sind. Das an der Tankstelle angebotene Erdgas besteht überwiegend aus dem natürlich vorkommenden Methan.

    Je nach Aufbereitung wird von CNG (Compressed Natural Gas) als komprimiertes gasförmiges Gas oder von LNG (Liquified Natural Gas) bei durch Tieftemperaturen verflüssigtem Erdgas gesprochen. Wenn Gase stark abgekühlt oder komprimiert werden, nehmen sie eine flüssige Form an.

    Bei der Verbrennung von Erdgas entstehen weniger Kohlenwasserstoffe und Stickoxide als bei Benzin und Diesel und der Kohlendioxidausstoß sinkt.

Unser Zusatz: AdBlue® 

AdBlue® wird als zusätzlicher Betriebsstoff in dieselbetriebenen Lkw mit SCR-Technologie verwendet. Die Zusammensetzung ist in der DIN 70070 festgelegt. AdBlue® besteht zu 32,5 % aus Harnstoff sowie aus einer synthetischen Stickstoff-Verbindung und destilliertem Wasser. Es ist ein Emissions-Reduktionsmittel. 

Bei der Dieselverbrennung im Motor entstehen im Motor Stickoxide und Partikel. AdBlue® wird geregelt vor einem Stickoxid-Katalysator in den Abgasstrom eingesprüht. Es kann die Stickoxide in den Lkw-Abgasen fast vollständig neutralisieren und den Feinstaubausstoß reduzieren. Umweltschädliche Stickoxide werden fast vollständig in Wasserdampf und atmosphärischen Stickstoff umgewandelt. Auch wird der Kraftstoffverbrauch um etwa 5 % gesenkt. Außerdem werden Euro4/5-Fahrzeuge bei der Maut begünstigt.

AdBlue® kann ausschließlich in Euro4/5-Lkw verwendet werden, die mit einer SCR-Anlage und einem AdBlue®-Tank ausgerüstet sind. In diesen separaten Tank wird AdBlue® eingefüllt. Es darf nicht in den Dieseltank eingefüllt werden, dies würde zu schweren Motorschäden führen. Ebenfalls schädlich wäre es, wenn Diesel in den AdBlue®-Tank gelangt.